Ich reime individuell und manchmal sogar originell

Weihnachtsgedichte 2022 - Gedichte zu Weihnachten

Die Weihnachtszeit ist natürlich auch die Zeit der Gedichte, denn zu Weihnachten werden nicht nur Weihnachtsgedichte aufgesagt, sondern es werden auch unzählige Weihnachtskarten verschickt. Diese enthalten dann Weihnachtsgrüße oder Weihnachtssprüche, die zu dieser Zeit besonders gern als Gedicht verschickt werden.


Egal ob für Kinder oder Erwachsene, ob kurz oder lang, ob lustig oder besinnlich, hier findet ihr moderne Weihnachtsgedichte 2022 in verschiedenen Varianten. Manche davon eignen sich sogar zum Aufsagen für Kinder. Corona wird übrigens teilweise auch noch darin behandelt, auch wenn das Thema an Weihnachten 2022 hoffentlich nicht mehr so dominant sein wird.


Wichtiger Hinweis! Alle Inhalte dieser Website unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nur zu privaten Zwecken und unter Nennung von Autor und Quelle verwendet werden. Veröffentlichungen im Internet, inkl. Social Media wie Facebook, etc., sowie jegliche kommerzielle Nutzung, muss vorher von mir genehmigt werden.


.

Weihnachtsgedichte 2022 in der Übersicht

 

Der Christbaum zur Weihnachtszeit

Ich hör das Knirschen meiner Schritte,

geh ich des Abends durch den Schnee;

dort vorne auf des Platzes Mitte,

ich einen großen Christbaum seh.


Er strahlt im Glanz von tausend Lichtern,

wie Sterne hoch am Himmelszelt

und an dem Strahlen von Gesichtern,

erkennt man, dass er sehr gefällt.


Mit Kugeln ist er auch geschmückt,

in Rot und Gold im Wechselspiel,

sodass sein Anblick schnell verzückt,

und angeschaut wird er gar viel.


So ist der Christbaum jedes Jahr,

das Hauptsymbol der Weihnachtszeit.

Er strahlt und funkelt wunderbar,

macht uns fürs Weihnachtsfest bereit.


© Guido Lehmann, Guidos-Gedichte.de (modern, besinnlich)

°

.

 

Der Weihnachtsabend

Das Weihnachtsfest ist endlich da,

die Luft dort draußen kalt und klar.

Auf den Straßen wird es still,

weil jeder jetzt daheim sein will.

 

In den Fenstern leuchten Lichter,

dahinter strahlen die Gesichter,

denn warm und kuschlig ist es drinnen,

der Weihnachtsabend kann beginnen.

 

Zunächst wird nun beim Abendessen,

gemeinsam dort am Tisch gesessen.

Danach singt man dann Weihnachtslieder,

das macht man alle Jahre wieder.

 

Wenn die Bescherung dann beginnt,

freut riesig sich ein jedes Kind.

Die Eltern stehn dabei und denken

„Alles richtig gemacht, bei den Geschenken!“

 

© Guido Lehmann, Guidos-Gedichte.de

°

.

 

Der Mantel vom Weihnachtsmann

Sag lieber guter Weihnachtsmann,

hast immer Du ‘nen Mantel an?

Der ist ganz rot, mit weißem Kragen;

den scheinst Du jedes Jahr zu tragen.


Er ist zwar nicht mehr ganz modern,

doch scheinbar trägst Du ihn sehr gern.

Wahrscheinlich ist er auch bequem,

beim Sitzen, Fahren, Gehn und Stehn.


Er hält Dich warm, bei Tag und Nacht

und hat schon Vieles mitgemacht.

Deshalb bleibst Du ihm sicher treu,

ist er auch nicht mehr ganz so neu.


Ich glaub ich kann Dich gut verstehn,

und Dich auch schon von Weitem sehn,

denn so ‘nen roten Mantel an,

hat sicher nur der Weihnachtsmann.


© Guido Lehmann, Guidos-Gedichte.de

°

.


Weihnachtslieder (Weihnachtsgedicht)

Morgen Kinder wird's was geben,

denn leise rieselt dann der Schnee,

wenn ich, wie alle Jahre wieder,

oh Tannenbaum, Dich vor mir seh.

 

Denn morgen kommt der Weihnachtsmann,

dann süßer die Glocken nie klingen

und wir in stille Nacht, heilige Nacht

oh du fröhliche lautstark singen.

 

Wenn am Weihnachtsbaum die Lichter brennen,

Ihr Kinderlein kommet doch alle herein.

Es ist fröhliche Weihnacht überall,

drum lasst uns froh und munter sein.

 

© Guido Lehmann, Guidos-Gedichte.de

°

.

 

Der Weihnachtsmarkt

Wenn die Adventszeit ist gekommen,

die Zeit der Weihnachtsmärkte hat begonnen.

Fast jede Stadt, ob groß, ob klein,

lädt zum Besuch sehr gerne ein.

 

Die Buden sind meist schön geschmückt

und auch mit Waren gut bestückt.

So kann man bummeln und auch schauen

und sich so manchen Einkauf trauen.

 

Besonders Essen ist beliebt,

beim Duft man Appetit gleich kriegt

und schlägt sich kräftig voll den Bauch,

die Andren machen’s schließlich auch.

 

Gekauft werden auch süße Sachen,

die leider können dick auch machen,

doch wenn man riecht gebrannte Mandeln,

heißt es nicht zögern, sondern handeln.

 

Als Höhepunkt jedoch bekannt,

ist der Besuch am Glühweinstand.

Je mehr an Auswahl es dort gibt,

ist dieser dann auch sehr beliebt.

 

Dort wird probiert und das bestellt,

was vom Geschmack her gut gefällt,

bis schließlich jeder kann nicht mehr.

Der Weihnachtsmarkt gefällt uns sehr.

 

© Guido Lehmann, Guidos-Gedichte.de

°

.